FÜHRUNGs-, Potenzial- und Kompetenzorientierung

potenzialanalyse

Als Unternehmensberaterin für Personalwesen liegt mein aktueller Schwerpunkt darauf gerichtet, Individuen, selbstorganisierte Gruppen sowie Führungskräfte und Teams in Unternehmen dabei zu unterstützen, ihren Stärken gemäß zum gemeinsamen Größeren beizutragen und sich gemäß ihren Potenzialen und Interessen zu entwickeln.

 

Ich verwende mit großer Überzeugung die esc Potenzialanalyse vom ifub-Netzwerkpartner  Dipl.-Psych. Ralph Köbler: 

In einer Online-Selbstauskunft, die ca 40 Minuten dauert, werden die Werte und präferierten Verhaltensweisen im erfasst. Im persönlichen Feedbackgespräch werden die Stärken, Risiken und Potenziale (in Bezug auf eine tatsächliche oder potenzielle berufliche Aufgabe) gemeinsam erforscht. Die Analyse bietet eine tiefgehende Basis dafür. Selbstcoaching- und Persönlichkeitsentwicklungs-Empfehlungen können auf Wunsch einfließen. 

 

Im betrieblichen Kontext, also, wenn ein Unternehmen diese Analyse beauftragt, ist ein nächster Sinnvoller Schritt ein Entwicklungsgespräch zwischen der Führungskraft und der betroffenen Person in deren Führungsverantwortung. Dieses Gespräch moderiere ich, oder ich unterstütze die Führungskraft in der Vorbereitung auf dieses Gespräch. Dann beginnt die eigentliche Arbeit: Ein zielorientierter Entwicklungsweg. 

Gerne berate und unterstütze ich  Unternehmen bei der Prozessgestaltung von Entwicklungsprozessen für Ihre Schlüsselkräfte und Mitarbeitenden mit Potenzial für Schlüsselfunktionen.  

 

Auch als externe Leitung für ihr Talentförder-Programm stehe ich gerne zur Verfügung. 

Kompetenzmanagement

Eine hohe Orientierung an Kompetenzen ist - nicht nur im Bildungsbereich - höchst sinnvoll und effektiv. Auch in der betrieblichen Personalentwicklung ist ein gut fundiertes Kompetenzmanagement ein Schlüsselfaktor für nachhaltigen betrieblichen Erfolg. 

 

Kompetenzen, sind sie erst mal definiert, dienen als strategisch abgeleitete Richtschnur für nachhaltiges Personalmanagement, insbesondere: Stellenausschreibungen, Einarbeitungs- und Ausbildungsprozesse, Feedbackprozesse, Performance Management, Potenzialerkennung und -förderung, Entlohnungssysteme, Führungskräfte-Entwicklung auf lokaler oder länderübergreifender Ebene. 

 

Werden die erfolgsentscheidenden Kompetenzen eines Unternehmens/Bereichs/Teams bzw. einer konkreten Rolle oder Stelle definiert und gleichzeitig die Kompetenz-TrägerInnen namentlich erfasst, ermöglicht dies dem Unternehmen eine hohe Transparenz und Flexibilität in der kurz-, mittel- und langfristigen Stellen- bzw. Rollenbesetzung aus eigenen Reihen. 

 

Innerbetriebliche Kompetenzentwicklung hat positive Wirkkraft auf das Unternehmen selbst, aber gleichermaßen auf die bestehenden Mitarbeitenden sowie auf potenzielle BewerberInnen.

 

Auch in diesem Bereich berate und unterstütze ich GeschäftsführerInnen, Führungskräfte und HR-Abteilungen. Elektronisch ebenfalls mit einer Datenbank von Dipl.-Psych Ralph Köbler, welche durch KI-Funktion ein besonders zeitsparendes Definieren von Kompetenzen und deren beobachtbaren Verhaltensweisen ermöglicht.